Angebote für Kinder und Jugendliche

Ein Vormittag lang Theater schnuppern mit Basisübungen aus dem Schauspielunterricht, szenischen Improvisationen, kreativen Bewegungsspielen und vor allem: ganz viel Spaß!
Am Ende entsteht eine kleine Präsentation.

Einen halben Tag lang nähern wir uns dem Unterrichtthema von der vergnüglichen Seite: Mit Sprach- und Rhythmusspielen, aber auch mit szenischer Arbeit. Am Ende stehen mehrere, in Gruppen erarbeitete Präsentationen, die entweder die behandelte(n) Ballade(n) selbst, oder aber ihre Themen in szenischen Weiterentwicklungen zum Thema haben.

In vier bis fünf Schulstunden probieren wir aus, was man mit Schwarzlicht so alles anstellen kann. Mit weißen Handschuhen, Schwarzlicht-Tüchern, Schwarzlicht-Requisiten oder einfach weißem Stoff. Am Ende steht natürlich eine Präsentation, die in Kleingruppen für die Klasse vorbereitet wird.
Dieser Workshop eignet  sich auch gut als AG über ein Halbjahr für etwas jüngere SuS, in dem sie ihre Schwarzlichtrequisiten selber basteln.
Anzahl der Teilnehmer: 10 – 12.
Das Equipment stelle ich zur Verfügung, Voraussetzung ist ein komplett zu verdunkelnder Raum.

Über fünf Tage wird nach einem vorgegebenen Thema oder nach freier Improvisation eine Präsentation erarbeitet.

Eine halbes oder ganzes Schuljahr lang wird ein Stück erarbeitet – entweder nach einem vorgegebenen Text oder aus den von den SuS eingebrachten Ideen und Inhalten.

Die Mischung aus performativen und  filmischen Elementen stellt die Darsteller in den Mittelpunkt. Ziel ist außerdem ein kreativer Umgang mit dem Smartphone. 
Diese Format eignet sich sowohl für eine Projektwoche als auch für eine AG.

Theaterarbeit fördert den Zusammenhalt einer Gruppe, die SuS lernen einander von ganz neuen Seiten kennen, Konflikte werden spielerisch bearbeitet und die kreative Auseinandersetzung kann eingefahrene Strukturen verschieben.
Es bietet sich deshalb an Workshops auch ohne das Ziel einer Präsentation mit dem Schwerpunkt Teamplay und Gruppendynamik durchzuführen. Dabei setze ich auch  Tools aus dem Coaching von Teams und Gruppen ein, die ich für die entsprende Altergruppe modifiziere.

Es liegt auf der Hand, dass Theaterarbeit Mut macht sich zu präsentieren und den eigenen Auftritt auch in anderen Zusammenhängen schult. Ich habe einen Workshop entwickelt, der sich aber noch spezifischer dieses Themas annimmt.
http://judith-senger.de/pruefungsangst/